Lebendiger Advent 2016
Lebendiger Advent 2013
Lebendiger Advent 2012
Lebendiger Advent 2011
Lebendiger Advent 2010
Lebendiger Advent 2009
Archiv zum 4. Jeßnitzer Heimatfest
Rückblick
Rückblick 2008
Diashow
Sponsoren 2008
Rückblick
Hochwassersäule
Presse
Nachlese: Hermann Conradi - eine Kindheit in Jeßni
Impressionen von der Conradiwanderung 03.04.2015
Hermann Conradi - eine Kindheit in Jeßnitz
Einladung zur Conradiwanderung-18.04.2014
Conradi-Ehrung am 29.03.2013
Conradi-Ehrung am 30.09.2012
Das Grab von Hermann Conradi
Geschafft!!!! - Nachlese
Auftaktveranstaltung
Rückblick 2008

„Alles Juhte kommt widder“ – Ein Rückblick und Dank

Wir hoffen, dass wir dem Motto unseres Festes gerecht geworden sind und dass das Heimatfest auch in diesem Jahr wieder für jeden etwas bereit gehalten hat.




 

Mit Klick Bild vergrößern!

Unsere größte Sorge war das Wetter, nachdem der Aufbau am Freitag im strömenden Regen erfolgte.
Doch Petrus muss ein Jeßnitzer sein. Er hatte ein Einsehen und bescherte uns einen trockenen Freitagabend. So konnten die Besucher des Kabaretts mit den Hengstmann Brüdern ohne Schirm das Festzelt erreichen. Geboten wurde politisches Kabarett vom Feinsten, dass vom Publikum begeistert aufgenommen wurde. Auch am Sonnabend blieb es trocken und so kamen viele Gäste, nicht nur Jeßnitzer sondern auch Besucher aus den umliegenden Orten oder ehemalige Jeßnitzer Bürger in den Schulgarten der Grundschule.
„Das war wieder sehr schön“. Diesen Satz konnte man von vielen Besuchern des 2. Heimatfestes in Jeßnitz hören. Es wurde von allen anerkannt, was der Heimatverein auf die Beine gestellt hatte, sei es die Modenschau des Modeexpress No. 1, das Konzert mit internationalen Liedern des Volkschores „Muldeklang“ Jeßnitz, der Auftritt der Frauen der SG Jeßnitz e.V. mit ihrem Western Dance, das Konzert des Naturfanfarenzuges Wolfen, das professionelle Bühnenprogramm des Teams um Frank Peters aus Jeßnitz oder das Feuerwerk zum Abschluss des Festes.
Am Nachmittag fand der von Frauen aus verschiedenen Vereinen selbst gebackene Kuchen, den die Frauen der SG Jeßnitz e.V. verkauften, reißenden Absatz. Der Heimatverein präsentierte seine CD-Rom vom 1. Heimatfest, eine DVD mit Filmaufnahmen des Herrn Gossing vom Festumzug anlässlich der 700-Jahrfeier im Jahre 1959 und eine Spendenlotterie. Bei Herrn Kürschner konnte man einen Kalender mit historischen Aufnahmen unserer Heimatstadt erwerben und die Mitglieder des Volkschores „Muldeklang“ verkauften ihre CDs, die 2007 und 2008 in der Jeßnitzer Kirche aufgenommen wurden. Die Volkssolidarität brachte mit einem Glücksrad, das von Herrn und Frau Schmidt betreut wurde, viele Preise und nette Kleinigkeiten an den Mann bzw. die Frau.
Nicht vergessen möchte ich bei dieser Aufzählung das reichhaltige Programm für die Kinder, die sich in der Hüpfburg des Kreissportbundes Anhalt-Bitterfeld e.V. tummelten, vom Kosmetikstudio Wolter in Piraten, Monster oder Schmetterlinge verwandelt wurden, ihr Geschick beim Büchsenwerfen bewiesen, das von den Frauen des Kegelsportvereins Jeßnitz 64 e.V. organisiert wurde, oder Knüppelkuchen mit Frau Tänzer backen konnten. Großen Anklang fanden auch die frischgebackenen Waffeln des Kindergartens „Wasserflöhe“ und die Tombola des Fördervereins der Grundschule.
Dies alles war aber nur möglich, weil sich eine ganze Reihe von Vereinen und freiwilligen Helfern sowie Kameraden der Feuerwehr und der Wasserwehr zur Verfügung gestellt und ihre Hilfe angeboten haben. Nicht zu vergessen sind an dieser Stelle auch die Sponsoren unseres Festes, die mit ihren Geld- und Sachspenden das ansprechende Programm ermöglicht haben. Leider wurde unser Dankeschön-Frühschoppen am Sonntag nur von wenigen der geladenen Helfern und Sponsoren genutzt. Deshalb an dieser Stelle ein großes Dankeschön an alle nachfolgend genannten Sponsoren und Helfer, die zum Gelingen des 2. Heimatfestes beigetragen haben.

U.Folta
Im Namen des Heimatvereins Jeßnitz (Anhalt) e.V.

Link: Diashow Sponsoren 2008



Copyright by Heimatverein Jessnitz (Anhalt) e. V. 1992 - 2018